9 April 2010

Agricola und die finnische Sprache

von werc | 21:34 Uhr | Flaggentage

Finnisch-Lehrbuch Anfangs hat es mich schon etwas verwirrt, aber am heutigen Agricola-Tag wird nicht etwa dem in Chemnitz eher bekannten Wissenschaftler Georgius Agricola gedacht, sondern vielmehr an den finnischen Reformator Mikael Agricola erinnert. Dieser gilt als Urvater der finnischen Literatursprache.

Bereits während seines dreijährigen Studiums an der Universität Wittenberg begann er das Neue Testament ins Finnische zu übersetzen. Seine Fibel ABC-Kirja (PDF) von 1543 war das allererste gedruckte Buch in finnischer Sprache. Er übersetze zudem weitere Gebetsbücher, sowie viele kirchliche Messen und Hymnen.

Mit seiner Arbeit setzte er grundlegende orthographische Regeln, die größtenteils heute noch in der modernen Rechtschreibung gültig sind. Die Basis bildete der südwestliche Turkuer Dialekt mit Erweiterungen aus dem Schwedischen, Lateinischen, Deutschen und anderer finnischer Mundart. Für die Übersetzung der Bibel nutzte Agricola etwa 8.500 Wörter, von denen gut 60% immer noch verwendet werden.

…und damit ihr zum Tag der finnischen Sprache auch etwas von der Schönheit dieses vielseitigen Sprachvermögens miterleben könnt, gibt es hier noch einen kleinen Zungenbrecher für euch. Viel Spaß beim Üben! :)

>> Hattulan pappilan apupapin papupata pankolla kiehuu. <<

(Hattulans Pfarrhauses Hilfspastors Bohnentopf kocht auf der Ofenbank.)

Kommentar hinterlassen

19. Oktober 2017, 11:53
Bewölkt
Bewölkt
4°C
 

Archiv

Kalender

April 2010
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Links