21 Februar 2010

Faschingshefezöpfe

von werc | 23:49 Uhr | Kulinarisches

Zum Ende der Faschingswoche stand heute ein neues Rezept auf dem Programm: Suomalaiset Laskiaispitkot, finnische Fastnachtshefezöpfe. Bis zu sieben Leute wusselten dazu gleichzeitig in unserer Küche herum, um die Kalorienbomben herzustellen. Die Zutaten für den Grundteig sind die gleichen wie bei normalen Pulla. Diesmal brauchen wir

    Sahnespritze

  • einen viertel Liter Milch (maitoa)
  • ein Ei (kananmuna)
  • 75 ml Zucker (sokeria)
  • einen 3/4 Teelöffel Salz (suolaa)
  • einen halber Esslöffel Kardamom (kaardemummaa)
  • eine Tüte (11 g) Trockenhefe (kuivahiivaa)
  • 700 g Weizenmehl (vehnäjauhoja) und
  • 75 g Butter (voita).

Für die Füllung eines Zopfes kommen noch einmal

  • 200 ml Schlagsahne (kuohukermaa)
  • rund 125 g Mandelmehl (mantelijauhetta)
  • 1 Esslöffel Zucker (sokeria)
  • ein Teelöffel Vanillezucker (vanilliinisokeria) sowie
  • etwa 100 g Erdbeer- oder Himbeermarmelade dazu.

Außerdem werden zum Bestreuen etwas Ei, Hagelzucker und Mandelsplitter benötigt.

Auf geht’s! In die lauwarm erhitzte Milch werden anfangs etwas Mehl und die Hefe gerührt, sowie anschließend auch gleich das Ei, Zucker, Kardamom und Salz. Während des Knetens das restliche Mehl und gegen Ende die zerlassene Butter zugeben. Sobald der Teig schön weich ist und nicht mehr an den Händen klebt, darf er abgedeckt an einem warmen Örtchen gut eine halbe Stunde lang aufgehen.

Hefezöpfe Im Anschluss den Teig, idealerweise auf einer mehlbestreuten Arbeitsfläche, in zwei Hälften teilen und diese jeweils zu drei langen Röllchen formen. Diese werden, individuell je nach Erfahrung oder Kreativität, zu einem hübschen Zopf zusammengeflochten. Direkt auf einem Backblech mit Backpapier dürfen die Kreationen weitere 20 Minuten ruhen. Danach die Oberfläche noch mit Ei bestreichen und dem Hagelzucker sowie den Mandelsplittern bestreuen, bevor die Zöpfe gut 15 Minuten lang bei 200 °C im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene gebacken werden.

Für die Füllung wird die Schlagsahne steif geschlagen und dabei gleich das Mandelpulver, Zucker und Vanillezucker mit untergerührt. Wenn die Zöpfe abgekühlt sind, werden sie der Länge nach aufgeschnitten. Die untere Hälfte wird dann mit der Marmelade bestrichen und anschließen die Mandelsahne darauf gespritzt. Zum Schluss die obere Hälfte wieder draufsetzen und das ganze mit Tee oder Kaffee serviert. Hyvää ruokahalua! :)
Hefezopf zerschneiden

Tipp: Das Schneiden in mundgerechte Stücke kann eine ganz schöne Schmanderei werden. Es lohnt sich unter Umständen das bereits vor dem Füllen zu erledigen.

Kiitoksia Vanessalle ensimmäisestä käännöksestä. :)

Kommentar hinterlassen

19. Oktober 2017, 11:56
Bewölkt
Bewölkt
4°C
 

Archiv

Kalender

Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Kategorien

Links