29 August 2009

O-Woche an der Uni

von werc | 17:58 Uhr | Allgemeines

An den meisten Universitäten wird für die Neulinge ganz am Anfang eine Orientierungswoche angeboten und so hatte auch das International Office der Universität Tampere (UTA) ein Programm [PDF] für alle ausländischen Studenten zusammengestellt. Der Montag war mit einem Vortrag über die (längst erledigten) Registrierungsformalitäten und einer kurzen Tour über den Campus relativ kurz gehalten. uta_singers Der Dienstag begann mit der Begrüßung durch den Vize-Rektor, drei Ständchen einer kleinen Abordnung des sonst 50-köpfigen Uni-Chors und einer Vorstellung der Region Tampere früher und heute. Dort erfährt man sowas, wie das die regionale Grußformel „Moro“ eher von den älteren benutzt wird und sonst auf das gängige „Moi“ zurückgegriffen wird oder dass in Finnland jedes Jahr 60.000 Elche erlegt werden. Nachmittags ging es dann weiter mit mehr Informationen zum finnischen Bildungssystem, der Universität und dem Studium im Allgemeinen. Abgerundet wurde das ganze mit Kaffee, Kuchen und großen Torten bei finnischer Volksmusik. Am nächste Tag wurden dann die vielen verschiedenen Studienmöglichkeiten in den ganzen Fakultäten und Departments vorgestellt. come_together Historisch bedingt spielen die Sozialwissenschaften an der UTA eine große Rolle, aber um die 2/3 aller Austauschstudenten sind wohl wegen der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften hier. Aufgrund der Kooperationen mit der TU Chemnitz bin ich das zwar auch, aber die Veranstaltungen sind dann doch eher weniger was für mich. Zum Glück ist hier die Zugehörigkeit komplett egal, so dass ich mich beim Rundgang durch die Fachbereiche einfach den Informationswissenschaften anschließen konnte. Aufgefallen bin ich trotzdem, weil wir dann doch nur zu dritt waren, von ursprünglich etwa 200 Leuten in dem Raum. :)
Als ausländischer Student ist man zwangsläufig potentiellen Gesundheitsrisiken aufgrund sozioökonomischer oder psychosozialer Umstände ausgesetzt. Oder kurz: der Kulturschock könnte früher oder später eintreten. Der Vortrag dazu am Donnerstag war einer besten, der zudem von einer vor 40 Jahren von New York nach Finnland ausgewanderten Amerikanerin gehalten wurde. reindeer_bears Nun ist die deutsche Kultur nicht allzuweit entfernt und prophezeite Symptome wie Paranoia oder Schreianfälle sind (hoffentlich :) ) auch nicht zu erwarten, aber für einige der anwesenden Inder oder Chinesen fällt die Umstellung dann vielleicht doch etwas schwieriger. Und wenn’s mich doch befällt: “Pamper yourself” und “Maintain your sense of humour”. Ich denke, das krieg ich hin. :)
Der Rest des Tages wurde gefüllt mit Informationen zum studentischen Gesundheitsdienst YTHS, der Studentenvertretung TAMY und den verschiedene Angeboten in, um und über Tampere. Den Freitag haben sich dann der Uni-Pfarrer, der Universitätssport, die Wohnheimverwaltung TOAS und verschiedene Studenteninitiativen geteilt und mit der heutigen Bus-Tour durch Tampere ist nun auch die Orientierungswoche zu Ende gegangen…

Kommentar hinterlassen

19. Oktober 2017, 11:49
Bewölkt
Bewölkt
4°C
 

Archiv

Kalender

August 2009
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kategorien

Links